Wer die eigentlichen Viren im System sind.

Mit der richtigen Programmierung läuft ein Computer automatisiert und frei von Problemen. Hin und wieder wird er von Viren befallen, die seine Leistung mindern. Um sie zu identifizieren und zu löschen, nutzen wir Virenscanner. Dasselbe machen wir mit Mentaltraining.

Mit Mentaltraining suchen wir wie ein Virenscanner im Computer nach der schädlichen Software in unserem System. Nur wer oder was sind unsere Viren, die uns von unserem eigentlichen Potenzial abhalten?

Unsere Viren sind ähnlich die einer programmierten Software. Allerdings ist unsere Programmierung rein auf der mentalen Ebene. Es sind Gedanken oder Glaubenssätze wie “Ich habe Angst“, “Das kannst du nicht“ oder “Ich bin nicht gut genug“, die uns seit der Kindheit im Elternhaus, in der Schule oder von uns selbst beigebracht worden sind. Alle unsere Erfahrungen speichern sich wie ein Programmierfehler im Spiel “Mein Leben“ ab und plöppen wie ein Pop-Up hoch, wenn wir das Programm öffnen und spielen wollen.

Möchtest du also eine besondere Leistung erbringen, dann triggert es ganz automatisch und unbewusst das Programm “Ich bin nicht gut genug“ an. Das kann dir durchaus bewusst im Bildschirm begegnen oder ganz unbewusst im Hintergrund ablaufen, kurzum beeinflusst es aber die Systemsteuerung. Es kann sein, dass du nervös bist, Zweifel hast und auch dein Körper reagiert, bspw. mit schweißigen Händen oder Bauchschmerzen bis hin zum kompletten Systemabsturz, wenn der Bildschirm schwarz wird und ein Neustart erforderlich ist.

Wie bei einem Computer geht die Programmierung so weit, dass sie den Bildschirm ausgibt. Es ist wie eine ganz individuelle und persönliche Sichtweise auf die Welt, die vielmehr die Projektion einer abhängigen Software ausgibt. Das kann so weit gehen, dass sie die Hardware zerstört oder anfällig für andere Trojaner oder Viren ist, bspw. weil das Immunsystem geschwächt wird. Deine Gedanken beeinflussen unweigerlich deine Welt, deine Biochemie, die Zellen und deinen Körper und sind die eigentliche Programmierung deines Systems.

Mentales Training ist quasi der Scanner, der die schädliche Software sucht und neutralisiert, um wieder das volle Potenzial abrufen zu können. Es hilft, einen klareren Blick zu entwickeln oder die Selbstheilungskräfte zu entfesseln und unterstützt dich optimal, das Unmögliche mögliche zu machen! Mit Mentaltraining schreibst du deine eigene Software, dein eigenes Programm namens “Mein Leben“.

 

Kategorien: Allgemein, Beschreibungen
>