Warum du mentales Training für dich entdeckst!

Mentales Training ist geistiges Training. Und geistiges Training ist ganzheitliches Körpertraining.

Viele wissen, dass Gedanken eine starke Power haben und trotzdem werden die tatsächlichen Auswirkungen und Potenziale häufig unterschätzt. Mentale Stärke und Leistungsfähigkeit benötigst du heute in fast jedem Bereich: In der Schule, im Beruf, im Sport (unabhängig ob Hobby-, Amateur- oder Leistungssport) und sogar im privaten Alltag. Sei es für dich selbst oder im Umgang mit anderen Menschen.

Zudem kannst du über den mentalen Ansatz dein Leben verbessern und neue Potenziale entfalten. Mentaltraining hilft dir bspw. Gewohnheiten zu verändern und durch neue, bessere Alternativen zu ersetzen. Was das genau ist, ist pauschal nicht zu beantworten und immer individuell zu betrachten, ebenso die Ziele.

Mit einem guten Mentaltrainer hast du die Möglichkeit genau hier anzusetzen und die unterschiedlichsten Effekte zu erreichen. Du kannst emotionale, kognitive und sogar körperliche Fähigkeiten verbessern – und das nachweislich. Demnach ist Mentaltraining für jeden geeignet, der fit bleiben möchte, besser werden will und seine volle Leistung entwickeln möchte.

Das Spannende ist, dass Gedanken ganzheitlich wirken. Ein Gedanke löst durchaus biochemische Reaktionen aus. Denkst du an eine Situation, die dich stresst, dann spürst du die Reaktionen deines Körpers. Vielleicht nimmst du Druck wahr, Muskelspannung oder sogar bestimmte Emotionen. Genauso spürst du positive Empfindungen, wenn du an schöne Erinnerungen, wie einen schönen Urlaub, denkst.

Daher ist mentales Training ein ganzheitliches Training. Körper und Geist reagieren und gehören zusammen.

Kategorien: Allgemein, Beschreibungen
>